Hochrechnungen belegen: in den vergangenen 15 Jahren ist der weltweite Antibiotikaverbrauch um 65% gestiegen☝️ Mindestens 1/3 wurde völlig unnötig verschrieben…

Die Folgen: herkömmliche Antibiotika wirken bei vielen Krankheiten nicht mehr, die Schulmedizin hat immer weniger Möglichkeiten gegen antibiotikaresistente Keime anzugehen.

Die (vermeintliche) Lösung: Eine für 2022 geplante Gesetzesänderung führt nach aktuellem Stand dazu, dass bestimmte Antibiotikaklassen nur noch für die Behandlung bestimmter Infektionen beim Menschen vorbehalten sind. 

Die ganzheitliche Sicht als Lösung👩‍⚕️: tut präventiv und gerade jetzt in der bevorstehenden kalten Jahreszeit etwas für das Wohlergehen und die Gesundheit eurer Vierbeiner☝️

Sorgt für eine artgerechte und ausgewogene Fütterung 🥩

Wann immer möglich die Vitamin D-Produktion ankurbeln durch Spaziergänge in der Sonne ☀️ 🐕 / Richtet für eure Miezen Sonnenliegeplätze auf Fensterbank oder Balkon ein☀️🐈

Sorgt für einen gesunden Darm, denn hier sitzt das Zentrum des Immunsystems. Optimiert die Darmflora eurer Fellnasen mit geeigneten Aufbaupräparten. Viren und Bakterien haben bei einem intakten Mikrobiom keine Chance.

Verbessert euer Raumklima zu Hause. Regelmäßig lüften, die durch das Heizen entstandene trockene Luft durch Vernebler (Diffuser) anfeuchten💦

Und was tun wir, wenn unsere Schätze doch mal etwas schlecht zurecht sind?

Viele antibiotische Pflanzen wirken entzündungshemmend, schmerzlindernd und bekämpfen effektiv Bakterien, Viren und Pilze. Bei Pflanzenantibiotika sind keine Resistenzen bekannt – und auch nicht zu erwarten.

Sonnenhüte (Echinacea, Beitragsbild) sind als Beispiel pflanzliche Allround-Antibiotika mit Immunverstärker-Effekt und bei Hund und Katze gleichermaßen bedenkenlos einzusetzen.

Ätherische Öle schützen Pflanzen gegen vielerlei Angreifer, daher ist es naheliegend, dass der Einsatz dieser in unseren Haushalten (z.B. im Diffuser) uns und unsere tierischen Mitbewohner vor gefürchteten Bakterien schützt.

Dies sind nur einige Möglichkeiten, wie ihr euren Tieren aus naturheilkundlicher Sicht zu mehr Gesundheit und Wohlbefinden verhelfen könnt. Bei individuellen Fragen, Wünschen und/oder Unsicherheiten nehmt gerne Kontakt mit mir auf.

Hinterlassen Sie einen Kommentar